PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unbekannte Fledermaus - Bestimmung erwünscht



Mario
26.03.13, 21:29
Gestern hatte ich die einmalige Gelegenheit diese Fledermaus in Winterruhe abzulichten. Das Tierchen hat sich die Wand eines alten Kellers als Schlafplatz ausgesucht.

647564786474
64766477

Die Fledermaus hat eine Länge von etwa 6 cm. Zum Gewicht und Flügelspannweite kann ich natürlich keine Angaben machen - ich wollte das Tier nicht in seiner Winterruhe stören.

Albert
27.03.13, 19:08
Ganz toll Mario.
Die scheint eine Stubsnase zu haben. Und sieht augenscheinlich noch gut genährt aus.
Hoffentlich wirds bald warm.

Georg
27.03.13, 20:11
Stimmt Albert, schöne Fotos Mario.
Ein schönes Portrait wäre dennoch hilfreich zur Bestimmung gewesen, würde bei dem platten Riechkolben fast auf eine kleine Hufeisennase (Rhinolophus hipposideros) (http://www.google.de/search?q=hufeisennase+steckbrief&hl=de&safe=off&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ei=NENTUe_2NqWL4ASf4oEw&ved=0CAcQ_AUoAQ&biw=1269&bih=666#hl=de&safe=off&tbm=isch&sa=1&q=kleine+hufeisennase&oq=Kleine+hufeis&gs_l=img.1.0.0j0i24l5.8008.14049.4.15850.35.17.0.3 .3.4.148.1465.6j9.15.0...0.0...1c.1.7.img.WwbgqvYX ZK4&bav=on.2,or.r_qf.&bvm=bv.44342787,d.bGE&fp=bc125aebe0a0112b&biw=1269&bih=666) tippen.

Albert
27.03.13, 22:53
würde bei dem platten Riechkolben fast auf eine kleine Hufeisennase (Rhinolophus hipposideros) tippen.

Kommt mir wie ein Naserümpfen vor. Vielleicht konnte sie den Fotografen nicht riechen. :lachen:

BMP
28.03.13, 10:26
DANKE für die tollen Fotos.

rudi
31.03.13, 22:18
Hallo Mario


Ein schönes Portrait wäre dennoch hilfreich zur Bestimmung gewesen

Hätte da etwas gefunden.

Fledermausbestimmung (http://www.fledermaus-bayern.de/content/fldmcd/bestimmungshilfen/fledermaus_bestimmungsschl_ssel.pdf)

Gruß Rudi

Mario
31.03.13, 22:27
Ich werfe mal einfach die Zwergfledermaus (Pipistrellus pipistrellus) in die Runde.

Abercrombie
05.12.14, 00:09
Da ich nun nach und nach das Forum durchforste, kriege ich hier auch mal was aus meinem eigentlichen Fachgebiet in die Finger :ärger::ärger::ärger:

Als amtlich geprüfter Fledermaus-Experte (ja, das bin ich wirklich!) kann ich Dir/Euch mitteilen, dass es sich bei der angebildeten Fledermaus um ein Braunes Langohr (Plecotus auritus) handelt - und ohne den bereits erfolgten Hinweis hätte ich auch sagen können, dass sich das Tier im Winterschlaf befindet (es ist halt die typische Wintschlafposition). Die Ohren der Art werden im Winter unter den Flughäuten verborgen, damit sie nicht erfrieren. Das was man noch sieht, sind nicht die Ohren, sondern die Ohrdeckel (Tragus), die bei der Echoortung eine Rolle spielen.

Fledermäuse im Winterschlaf zu stören, ist übrigens verboten, also bitte NIE eine aufwecken! Das Aufwachen kostet sehr viel Energie und die Reserven können im Winter nicht wieder aufgefüllt werden. Je nach Länge des Winters kann es das Todesurteil sein. Zwar kommen die Tiere wieder zur Ruhe und schlafen wieder ein, aber es kann sein, dass sie dann keine Kraft mehr haben, um wieder aufzuwachen. Aus diesem Grunde dürfen wir Fledermausleute Winterquartiere grundsätzlich erst zum Ende des Winters kontrollieren - es ist eine Bedingung in der artenschutzrechtlichen Ausnahmegenehmigung, die wir von den jeweiligen Behörden benötigen.