Seite 3 von 11 ErsteErste 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 106

Thema: Der größte Feind des Kormorans ist ...

  1. #21
    Themenstarter

    Registriert seit
    14.11.2012
    Ort
    66292 Riegelsberg
    Beiträge
    82

    AW: Der größte Feind des Kormorans ist ...

    Hallo Thomas!

    Namensgleichheit hat zum Glück nichts mit gleichen Charaktereigenschaften zu tun.
    Aber danke für den nutzbringenden Beitrag.

    Jetzt werde ich deine Beiträge mit einem ganz anderen Interesse lesen oder auch nicht.

    Tschüß, Kurt


    Edit Thomas
    Da Du nicht schmunzeln konntest, habe ich den entsprechenden Teil meines Beitrag gelöscht.

  2. #22
    Moderator Avatar von Steini (verstorben am 06.09.2019)
    Registriert seit
    28.12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    2.609

    AW: Der größte Feind des Kormorans ist ...

    Zitat Zitat von Thomas Beitrag anzeigen
    Hmmmm, Kurt, das ist aber schon ein bissel wischi-waschi, oder?

    Und hört sich, entschuldige, nach ein bissel eigenmotivierter Propaganda gegen NABU und für unsere Anglergemeinschaft an?

    Geh mal in Dich ... und gib dann mal Deinen eigenen Standpunkt wieder.
    Solche Dinge hört man wirklich Thomas.
    Mir wurde z.B gesagt: Du must wissen, auch bei uns waren längst nicht alle mit der Wahl des Kormorans zum Vogel des Jahres einverstanden.

    Zur Nahrung: Fast nur Fisch, einige Krebstiere und selten Lurchtiere .
    (Ich denke alles was sich unter Wasser bewegt wird auch probiert werden. Da könnte sicher auch mal ein Entenkücken oder Kleinsäuger bei sein)

    Ihr solltet es etwas ruhiger angehen.
    Das ist ein Forum, da soll man seine Meinung schreiben können.
    Als Propaganda enpfand ich es nicht, eher als seinen Eindruck der Nabu.
    So wird der NABU oft von Anglern wahrgenommen.

    Propaganda findet sich genug, gerade zum Kormoran.
    (Das machen beide Seiten, 0,3 kg am Tag NABU oder bis zu 0,6 kg an Tag die Fischerei.)
    Auch Ich esse meist täglich mehr als ich zum überleben benötige, einfach weil es da ist.
    Mag sein das Kormorane Fisch bevorzugen, die Frage ist, was werden sie fressen wenn nicht genug Fisch da ist und sie Hungern.
    Ich wäre dann weniger anspruchsvoll und könnte auch mit deutlich weniger auskommen.
    Gruß Steini

  3. #23
    Avatar von Günter
    Registriert seit
    09.11.2012
    Ort
    Aischgrund - Mittelfranken
    Beiträge
    351

    AW: Der größte Feind des Kormorans ist ...

    Also der Kormoran ernährt sich ausschlieslich von Fisch. Ist durch Untersuchungen bewiesen.
    Seine Futtermenge liegt je nach Alter des Vogels zwischen 400 bis 600gr pro Malzeit.
    Es wurden in Kormoranmägen schon Hechte und Zander von einer Größe von 50-60cm gefunden!
    Der Kormoran jagt in Trupps von bis zu 50 Vögeln und kann dabei bis 60 mtr. tauchen.
    Dabei taucht er in Fließgewässern auch unter Eisdecken (selbst schon beobachtet).

  4. #24
    Moderator Avatar von Steini (verstorben am 06.09.2019)
    Registriert seit
    28.12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    2.609

    AW: Der größte Feind des Kormorans ist ...

    Nö Günter, die NABU rechnet immer noch mit eher 300 gr am Tag.
    Da denke ich deine 400 - 600 gr je Malzeit passen da nicht recht zusammen.

    Ich habe aber kein Wissen wie schnell sie verdauen, aber als Warmblüter sicher nicht langsam.
    Ich bleibe mal bei 400gr.

    Dass sie nur Fisch nehmen...?
    Google zeigt auch Frösche http://www.google.de/search?q=Kormor...w=1366&bih=550
    schaut echt aus, oder ?
    Krebse und Krebstiere sollen sie aber auch nehmen.....schreiben NABU und weitere.
    (Ich denke aber, all das ist sehr selten.)

    Für Albert, weiß nicht ob Du es kennst.


    http://www.anglertreff-thueringen.de/pdf/kormgera.pdf

    Es wird am Ende ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es bei Nennung der Quelle verbreitet werden darf.
    Hut ab vor dem Autor
    Gruß Steini

  5. #25
    Avatar von Günter
    Registriert seit
    09.11.2012
    Ort
    Aischgrund - Mittelfranken
    Beiträge
    351

    AW: Der größte Feind des Kormorans ist ...

    Was der NABU schreibt ist doch klar er untreibt natürlich!
    Ich habe ja geschrieben es kommt auf das Alter der Vögel ...ectr. an.
    Es wurden auch scho tote Vögel gefunden die einen Fisch mit 500gr. im Magen hatten und an einem Hecht mit 50cm erstickt sind.
    Es geht ja nicht nur um die Fische die sie fressen sondern um die vielen die sie verletzen und dann verenden.

    Bei uns in Franken darf der Kormoran zeitweise geschossen werden, und da wurden auch bei vielen Kormoranen die Mägeninhalte Untersucht und gewogen.

    In dem Link unten stimmt auch nicht das die Kormorane überwiegend im Norden ihre Kolonien haben, und Binnen Kormorane ist auch eine andere Art.

    Auch bei den Zahlen schon alleine hier in Franken wird von NABU untertrieben obwohl der Fischereiverband Mfr. zusammen mit den NABU jedes Jahr eine Zählung durchführt wobei auch ich in den letzten Jahren bei der Zählung mitgewirkt habe.

    Aber muss sagen in den letzten 2 Jahren ging die Zahl der Vögel bei uns etwas zurück ,ob es am Wetter oder am Abschuss lag ist noch nicht zu sagen.

  6. #26
    Moderator Avatar von Steini (verstorben am 06.09.2019)
    Registriert seit
    28.12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    2.609

    AW: Der größte Feind des Kormorans ist ...

    Eben noch eine etwas ältere Untersuchung gefunden.
    War halt auf der Suche wegen der Zeit des Verdauens.
    Auch die Gegenseite soll ja Unterstützung finden.
    http://81.10.184.26:9001/pdf/Braunau_5_0165-0174.pdf

    So nun reichts mir,
    Egal ob nun 200 gr, 400 gr oder gar 600 gr Futter am Tag, immer bleibt es bedeutsam viel.
    Egal welcher Propaganda man vertraut...


    Schuldigung, wenn ich noch erwähnen möchte, viele der NABU Seiten habe ich nicht zu Ende gelesen.
    Das ging einfach nicht, zu viele hoffentlich unwissend gemachte Fehler.
    Aalquappen, die sicherlich Aalmuttern waren.
    Kormorane helfen auch nicht Fische zu beseitigen, die hier nicht hergehören.
    Kormorane fressen auch nicht nur " minderwertige" Fische.

    Einzig ein Bericht hat mir schwer imponiert, Kormorane helfen die Wasserquallität von Seen zu verbessern, weil sie die überzähligen Weißfische vernichten.
    Die erst durch das Fehlbewirtschaften der Angler verbutteten u.s.w

    Aber Hetze gegen Angler, ja etwas...
    Da zeigte sich aber auch, dass selbst ein Durchschnitsangler oft mehr Wissen über Fischarten besitzt.
    Fischerprüfung ist ja ein riesen Thema im Moment,
    sollte man das nicht teilweise auch der NABU vorschreiben, wenn sie Gewässer betreuen ?
    (Dann darf der Hecht auch mal Frösche und Enten fressen und es werden keine seltenen Hundsfische besetzt)
    Gruß Steini

  7. #27
    Moderator Avatar von Steini (verstorben am 06.09.2019)
    Registriert seit
    28.12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    2.609

    AW: Der größte Feind des Kormorans ist ...

    Zitat Zitat von Günter Beitrag anzeigen

    In dem Link unten stimmt auch nicht das die Kormorane überwiegend im Norden ihre Kolonien haben, und Binnen Kormorane ist auch eine andere Art.

    Schuldigung, ich habe bewusst immer nur Kormoran geschrieben.
    Den ganzen Streit um die richtige Artbestimmung und heimisch oder nicht wollte ich heraushalten.
    Selbst wenn es wirklich importierte Vögel der Holländer von 1600 sind, es würde die Auswirkung nicht verändern.
    Hauptsächlich bereitet nun wohl die Unterart Probleme, auch darum mein Vorschlag, die Bestände auf z.B 1990 zurückzufahren.

    Also 2 Kormorane.

    Eine Art, die vorwiegend an der nördlichen Küste und meist bodenbrütend lebt.

    Und eine Unterart, die mehr im Binnenland oder südlich und östlich zu finden ist.
    Die ist eher ein Baumbrüter.
    Gruß Steini

  8. #28
    Avatar von Günter
    Registriert seit
    09.11.2012
    Ort
    Aischgrund - Mittelfranken
    Beiträge
    351

    AW: Der größte Feind des Kormorans ist ...

    Hier noch mal was zum lesen: http://www.lfvbayern.de/arten-und-ge...fentlichungen/

    Bitte kleine Kormoranbroschüre anklicken!
    Geändert von Günter (20.11.12 um 19:10 Uhr)

  9. #29
    Moderator Avatar von Steini (verstorben am 06.09.2019)
    Registriert seit
    28.12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    2.609

    AW: Der größte Feind des Kormorans ist ...

    Neues vom Kormoran am Dümmer.
    http://www.lsfv-nds.de/images/Presse...pe_duemmer.pdf


    Ich denke wir wissen nicht, was ein normaler Zustand ist.
    Normal ist eben auch, die völlige Nutzung der Bestände durch Vögel.
    Normal wäre es auch, wenn der Zander dort z.B gar nicht wäre.
    Wer kann schon sagen, wie sich der Kormoran auf die Artengemeinschaft langfristig auswirkt.

    Nur eins wird langfristig nicht gehen.
    Die gleichzeitige starke Nutzung von Kormoran und Fischerei.
    Die Kormorane greifen beim Nachwuchs ein, die Fischerei beim teilweise alten Laichfisch.
    Ob die Netzkäfige da wirklich viel bringen werden ?
    Gruß Steini

  10. #30
    Avatar von Günter
    Registriert seit
    09.11.2012
    Ort
    Aischgrund - Mittelfranken
    Beiträge
    351

    AW: Der größte Feind des Kormorans ist ...

    Also ich spreche jetzt mal nur von Franken.
    Beim normalen Zustand in Franken hat es nie Kormorane gegeben!
    Jedenfalls nicht in den letzten 150 Jahren.
    Bei uns hat es lediglich Reiher sowie die schönen Eisvögel, die sich von Fischen ernähren, ( mal von Fischfressenden Enten abgesehen) gegeben, die auch ihre Daseinsberechtigung bei uns auch zu recht haben.
    Bloß bei den Kormoranen lief etwas schief.

    Das Gleiche gilt bei Biber+ Bisam , die bei uns nie heimisch waren und bei uns bewusst ausgesetzt wurden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •