Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Plastikmüll in Gewässern

  1. #1

    Registriert seit
    01.07.2014
    Ort
    Heidenrod/Hessen
    Beiträge
    54
    SAC Dörnberg Kalkofen

  2. #2
    GW-Forum Team Avatar von Steini
    Registriert seit
    28.12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    2.256

    AW: Plastik Müll in Gewässern

    Die Tage kam einmal mehr so eine Hilfe-Werberuf von Cange.prg.
    Lustig:
    "Bis zu 450 Jahre benötigt eine Plastikflasche, bis sie vollständig abgebaut ist "

    Wusste gar nicht das Plastik sich so schnell abbauen lässt, meinte glatt das würde ungleich länger dauern.
    Na vielleicht haben sie auch nur 000 vergessen oder meinten bis der Kunststoff zerbröselt ist.
    "
    Gruß Steini

  3. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.07.2014
    Ort
    Heidenrod/Hessen
    Beiträge
    54

    AW: Plastikmüll in Gewässern

    Das augenscheinliche dabei ist dabei ja nur die Spitze des Eisberges......wir sehen ja nur die Massen an Plastikflaschen, Tüten und Styroporteilen die an det Oberfläche treibt und ärgern uns bei der Sauerei zu Tode.....der weitaus größere Anteil der unter der Oberfläche treibt und das Plastik was von Anfang an unsichtbar für uns als Mikropartikel eingeschwemmt wird..... wie Reifenabrieb und Waschmaschinenausspülungen von Kunstfaserklamotten...das bleibt als gewaltige Basis der Spitze des Eisberges unterhalb des für uns sichtbaren verborgen!
    SAC Dörnberg Kalkofen

  4. #4

    Registriert seit
    20.02.2015
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    103

    AW: Plastik Müll in Gewässern

    [QUOTE=Steini;2194
    "Bis zu 450 Jahre benötigt eine Plastikflasche, bis sie vollständig abgebaut ist "

    "[/QUOTE]

    Plastik ist ja nicht gleich Plastik. Bei einer Petflasche (Polyethylen) kann 450Jahre durchaus stimmen. Bei PVC (Polyvinylchlorid) siehts dagegen düsterer aus. Das Zeug ist nahezu unverrottbar.
    Gruß Uwe

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •