Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Fischotter? Oder was zum Teufel war das? - Foto-Bestimmung

  1. #1

    Registriert seit
    12.09.2016
    Beiträge
    12

    Fischotter? Oder was zum Teufel war das? - Foto-Bestimmung

    Guten Abend,

    könnt ihr mir weiterhelfen:
    Ich habe heute von einem Angler das anliegende Bild übermittelt bekommen.
    Der Karpfen sei reglos an der Oberfläche getrieben, er hat ihn dann gekeschert.
    Im Kescher hat der Karpfen dann noch Lebenszeichen gezeigt (und wurde dann erlöst).
    Der Karpfen war etwa 40 cm lang.

    Zum Gewässer:
    Es handelt sich um einen sehr kleinen Baggerweiher der unmittelbar neben der Roten Traun im Chiemgau liegt (10 Meter ca.).
    Besetzt ist der Weiher mit Karpfen, Schleien, ein paar Zandern und Forellen.

    Obwohl ich das Gewässer einmal wöchentlich "bestreife" ist mir nie etwas aufgefallen, das an die Anwesenheit eines
    Otters erinnern würde - keine Losung, keine Trittsiegel, auch keine Fraßreste.

    Liege ich mit meiner Vermutung richtig, dass wir den Otter im Weiher haben?
    Oder was hat den Karpfen so zugerichtet?

    Da ich selbst noch keine Otter-Erfahrung habe, bin ich etwas ratlos.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG-20180407-WA0002.jpg
Hits:	79
Größe:	99,0 KB
ID:	7709

  2. #2
    GW-Forum Team Avatar von Steini
    Registriert seit
    28.12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    2.463

    AW: Fischotter? Oder was zum Teufel war das? - Foto-Bestimmung

    Schaut mit eher nach einem verendeten Karpfen aus, den Wanderratten oder Vögel anknabberten.
    Sollte ein Otter nicht eher die Schuppen aufgebrochen haben um an Muskelfleisch und Fettgewebe zu kommen?
    Gruß Steini

  3. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.09.2016
    Beiträge
    12

    AW: Fischotter? Oder was zum Teufel war das? - Foto-Bestimmung

    Hallo Steini,

    ich hab keine Ahnung ... ich weiß nur, dass der Karpfen noch nicht verendet war,
    sondern noch im Gewässer "trieb", aber noch lebte.

    ich hab mir das Szenario so vorgestellt
    Otter schleppt den Fisch ans Ufer, fängt zum fressen an - wird vom eintreffenden Angler gestört - Otter flüchtet - Fisch fällt zurück ins Wasser.
    Daher war der Fisch auch noch nicht verendet, als ihn der Angler kescherte.

    Aber wie gesagt - mir wär alles lieber, als der Otter.
    Also gerne auch Wanderratten.

    Aber sicher sagen kannst du es auch nicht, oder?

  4. #4
    GW-Forum Team Avatar von Steini
    Registriert seit
    28.12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    2.463

    AW: Fischotter? Oder was zum Teufel war das? - Foto-Bestimmung

    Zitat Zitat von Barbarossa Beitrag anzeigen
    Hallo Steini,

    Aber sicher sagen kannst du es auch nicht, oder?
    Nein kann ich nicht, aber ich sehe halt keine Bisswunden, eines größeren Raubtieres.
    Ähnlich angefressene Fische sah ich schon öfter, etwas kleineres scheint sie dann oberhalb der Wasserlinie anzunagen.
    Ich würde annehmen das der Karpfen krank oder extrem geschwächt aus der Winterruhe kam, die Jahreszeit für dieses Problem passt.
    Zu schwach um vor Ratten oder Vögeln zu flüchten, die Ihn anfressen.
    Aber auch nicht schlimmer als noch langsamer zu verrecken.
    Gruß Steini

  5. #5

    Registriert seit
    01.05.2017
    Beiträge
    5

    AW: Fischotter? Oder was zum Teufel war das? - Foto-Bestimmung

    Meiner Erfahrung nach knabbern sich Otter auf der Unterseite (gleich hiner den Kiemen) zuerst einmal zu den Organen durch, die sie bei sehr großem Nahrungsangebot auch bevorzugt fressen.

    Schau mal genauer ob du irgendwo Losungen findest.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •