Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Heidelibelle, grosse (Sympetrum striolatum)

  1. #1
    GW-Forum Team Avatar von Georg
    Registriert seit
    22.10.2010
    Ort
    Harz
    Beiträge
    1.140

    Heidelibelle, grosse (Sympetrum striolatum)

    Grosse Heidelibelle

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Libelle - grosse Heidelibelle w..jpg
Hits:	636
Größe:	81,2 KB
ID:	120

    Systematik:


    Klasse: Insekten (Insecta)
    Unterklasse: Fluginsekten (Pterygota)
    Ordnung: Libellen (Odonata)
    Unterordnung: Großlibellen (Anisoptera)
    Familie: Segellibellen (Libellulidae)
    Gattung: Heidelibellen (Sympetrum)
    Art: Grosse Heidelibelle

    Wissenschaftlicher Name: Sympetrum striolatum


    Fundort: Niedersachsen, vor meiner Haustür


    Beschreibung:
    Eigentlich ist die große Heidelibelle eine mediterane Art, die aber mittlerweile Aufgrund ihrer Wanderfreudigkeit weit verbreitet, sie gilt als nicht gefährdet und besiedelt vor allem die großen Flusstäler, auch kleinere Stillgewässer lehnt sie nicht ab, solange das Ufer sandig geprägt ist.

    Ihre Anwesenheit bemerken wir im Zeitraum Juni bis November, teilweise sogar im Dezember, sie ist wenig scheu, was die Beobachtung erleichtert.

    Durch ihre Flügelspannweite von ca. 7 cm und Körperlänge von 4 cm zählt sie zu den Großlibellen. Der Thorax der großen Heidelibelle ist bräunlich-gelb und mit einer ausgeprägten Seitenbinde versehen. Die Weibchen sind am Abdomen gelb-braun gefärbt die Männchen hingegen rot, wobei diese Libellenart mit zunehmendem Alter nachdunkelt, die Beine sind gelb-schwarz in Längsrichtung gezeichnet.
    Es besteht bei ungenauer Betrachtung Verwechslungsgefahr mit der gemeinen Heidelibelle (Sympetrum vulgatum).


    Fortpflanzung:
    Derwippende Hochzeitsflug der großen Heidelibelle erfolgt klassisch als Tandem, wobei das Weibchen am Ende des Paarungsaktes am Gewässerufer entlang fliegt und mit dem Hinterleib immer wieder ins Wasser taucht, dabei dann die Eiballen absetzt.
    Die Eier, die im August gelegt wurden, schlüpfen noch im selben Jahr. Eipakete, die in den Monaten September - Oktober abgelegt wurden, überwintern im Sediment der Uferlinie um im Folgejahr ca. 14-18mm große Larven hervorzubringen.
    Da sie ja eigentlich keine heimische Art ist, haben die Eiballen nach der Überwinterung ausschließlich in warmen Sommern die Möglichkeit sich zu Larven zu entwickeln, über den Zeitraum des Larvenstadiums ist bisher nur wenig bekannt.
    Exuvien von S. striolatum findet man direkt nach der Schlupfzeit im Juli/August an Halmen oder Böschungen der Uferlinie in Höhen von 10cm bis 2,1m über der Wasseroberfläche.


    Quellen:
    www.libellenwissen.de
    Heidemann & Seidenbusch - Die Libellenlarven Deutschlands
    Geändert von Georg (04.11.10 um 11:36 Uhr)

  2. #2
    GW-Forum Team Avatar von Albert
    Registriert seit
    24.10.2010
    Ort
    in der Mitte Deutschlands
    Beiträge
    1.695

    AW: Grosse Heidelibelle (Sympetrum striolatum)

    Hallo Georg,
    habe Dein tolles Foto Herrn Petzold vom Libellen-Verbreitungsatlas geschickt.
    Er hat sie unsicher bestimmt.
    Zitat:
    junges (nicht ausgefärbtes) Männchen von Sympetrum vulgatum (Gemeine Heidelibelle) oder Sympetrum striolatum (Große Heidelibelle) - für eine sichere Bestimmung müsste ich die Kopfpartie besser sehen können (Stirnseite)
    Gruß
    Albert

  3. #3
    GW-Forum Team Avatar von Albert
    Registriert seit
    24.10.2010
    Ort
    in der Mitte Deutschlands
    Beiträge
    1.695

    AW: Grosse Heidelibelle (Sympetrum striolatum)

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	vermutlich Weibchen von Sympetrum striolatum (Große Heidelibelle).jpg
Hits:	550
Größe:	83,7 KB
ID:	335vermutlich Weibchen von Sympetrum striolatum (Große Heidelibelle)
    evt. auch Sympetrum vulgatum (doch Form des Legeapparates deutet eher auf S. striolatum hin)
    Gruß
    Albert

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •